Tradition


Am 01. März 1966 gründeten Josef Wacker und seine Ehefrau Christel Wacker die Autolackiererei Wacker in den Räumen der ehemaligen Firma Bökkerink in Südkirchen. Während Josef Wacker die gesamte technische Leitung des Betriebs inne hatte, leitete Christel Wacker das Büro.

Josef Wacker setzte sich nicht nur für die laufende Weiterentwicklung des Betriebes, sondern auch für das Maler- und Lackiererhandwerk ein. Von 1985 bis 1991 war er Landesinnungsmeister. 1995 übergab Josef Wacker sen. die Leitung des Unternehmens an seinen Sohn Andreas weiter. Er hatte schon mit 22 Jahren die Meisterprüfung abgelegt und besaß nun mit 24 Jahren genug Erfahrungen, um die gute Arbeit der Eltern fortzusetzen. Im Jahre 2000 übernahm seine Ehefrau Inga Wacker die kaufmännische Leitung und Büroorganisation der Firma.

 

Von der Autolackiererei zum Lack- und Karosseriebetrieb

Wacker Südkirchen frueher 2

Noch heute ist der Betrieb an seinem ursprünglichen Standort in Südkirchen ansässig, wurde aber durch Neu- und Umbaumaßnahmen mehrfach erweitert.

Die erste Veränderung erfolgte 1970 durch den Kauf des Nachbargrundstückes, auf dem 1971/72 die heutige Vorbereitungshalle erbaut wurde. 1976 wurden die PKW-/LKW-Spritzkabinen sowie die Fertigungshalle gebaut. Ergänzt wurden die Geschäftsgebäude 1978 um das Büro, 1983 um die Strahlhalle und 1985 um die Karosseriehalle.

Andreas Wacker gestaltete 1995 die Büroräume und die Außenfassade neu und nahm 1996 die neue Waschanlage in Betrieb. Hierzu wurde die ehemalige Strahlhalle umgebaut. Die Strahlarbeiten sind seitdem in den Betrieb von Bruder Josef Wacker jun. nach Selm ausgelagert. Seit 2001 stehen den Kunden zwei SB-Waschplätze zur Verfügung.

Von November 2002 bis Januar 2003 wurde die Werkstatthalle renoviert und mit einer neuen PKW-Lackier- und Trockenkabine auf den aktuellsten Stand der Technik gebracht.

Wacker Südkirchen frueher

Die Aussenfassade erhielt durch neue Fenster und Aluminiumbleche erneut ein modernes Aussehen. 2006 wurde der Betrieb durch eine neu renovierte Karosseriehalle mit 250m² Fläche, ausgestattet mit drei Hebebühnen und einem Bodenrichtsystem, abermals erweitert. Die Technik wurde auf den neusten Stand gebracht, in dem z.B. in moderne Schweiß- und Lötgeräte investiert wurde. Mehrere neue Arbeitsplätze enstanden.

Wacker Südkirchen heute

2003 wurde der PKW-Bereich von herkömmlichen Lack auf die neue Wasserlack-Technologie umgestellt. Vier Jahre früher bevor der Betrieb dazu gesetzlich verpflichtet wurde. Ende 2010 wurden die Büroräume renoviert und auf die heutige Größe, mit einem ansprechenden Kundenempfangsbereich, erweitert. Seit 2006 ist die Autolackiererei Wacker nach DIN ISO 9001:2008 zertifiziert.
Um das Angebot der Dienstleistungen zu erweitern ist die Firma Wacker seit Dezember 2011 Wintec Autoglas Partner. Seitdem wird der komplette Service rund um das Thema Autoglas angeboten.

Lackiererei Wacker Südkirchen - Firmengelände 2017

2016 haben wir unserer Außenansicht einen neuen Look verpasst. Neue Farben, ein neues Logo, neue Schilder, neue Tore sowie die optische Integration unseres Autoglas-Partners Wintec hielten Einzug in unsere neu gestaltete Darstellung.